Abschied aus der Gemeindevertretung

Andreas Swirschuk – ein Name, der für Reaktionen sorgt. Welcher Art, liegt sicherlich bei einer jeden Person selbst. Unbestritten ist jedoch, dass Andreas viele lange Jahre, insgesamt über 25, in der Gemeindevertretung Trebur aktiv war. Er ist sicherlich niemand, der mit dem Strom schwimmt und im Zweifelsfall mit der Mehrheit stimmt. Gleichzeitig verfügt er über einen unglaublichen Erfahrungsschatz aus den letzten Jahren und Jahrzehnten. Zu fast allen politischen Themen hat er eine Meinung und vertritt diese mit Nachdruck. Bei dem einen oder der anderen kommt seine persönliche Art manchmal etwas schräg an, doch wurde er über alle Fraktionen hinweg von den Mitstreiterinnen und Mitstreitern für sein Fachwissen geschätzt.

In der gestrigen Sitzung der Gemeindevertretung hat Andreas nun angekündigt, sein Mandat in Kürze zurückgeben zu wollen. Für ihn wird Harald Frick nachrücken und die Fraktion ergänzen.

Lieber Andreas, wir danken dir für dein Engagement, deine Leidenschaft und deine Beiträge in den Sitzungen. Auch wenn manche von den anderen Fraktion oft polarisierend wahrgenommen wurden, ging es immer um die Sache und unsere Gemeinde Trebur. Wir wünschen dir daher alles Gute, weiterhin viel Gesundheit und hoffen, dass du uns außerhalb der offiziellen Sitzungen dennoch erhalten bleibst.

#DonnerstagderDemokratie

Hier noch die Abschiedsrede von Andreas im Wortlaut:

Abschiedsrede